2009er Saperavi, Tomai, Moldawien

15,00 

…hier kommt die Produktbeschreibung (kurz) rein.

Kategorien: ,

Ich freu mich noch einen erlesenen 2009er Saperavi vom Weingut ergattert zu haben: ganze 120 Fl. Um ehrlich zu sein war ich nah dran ihn nicht herzugeben. Ich hatte noch keinen reinen Saperavi aus diesem Jahrgang – immer nur jüngeren Jahrgangs: diese Dichte und Komplexität haut mich fast um. Tiefrot, satte dunkle Töne, sowie reife Pflaumen und Früchte. Minutenlang am Gaumen – voll, rund, interessant, ich will immer wieder einen Schluck nehmen um ihn noch intensiver zu schmecke – ich glaub da hab ich mich schon wieder in einen Wein verliebt…., die Gerbstoffe durch die Maischegärung, die leichte Säure der Stengel… das Große Holzfass – die Nuancen schmeckt man echt toll raus!!! Ein moderater Alkoholgehalt von 13,5% macht den Wein noch interessanter.

Wer ist Tomai??? Ein ganz lieber Winzer, ein Familienweingut mit Rund 270ha. Weinreben!

Wir fahren Richtung Tomai, das Weingut heißt wie der Ort. Tradition, denn das Weingut gibts schon seit 1903! Rund um den Ort sehen wir Weinreben, so weit das Auge reicht, und Obstbäume. Wir sind in einem riesigen Garten! Dem Garten von Tomai.

Nach einer Führung durch das Weingut kosten wir einen einheimischen Viorica, einen Sauvignon Blanc und Rosé.

Nun will der Winzer uns seinen ganzen Stolz präsentieren. Die Roten: 2009er Merlot, 2016er Saperavi und dann den 2009er Cabernet Sauvignon. Irre. 

Nun überrascht er mich mit einem 2009er Negru de Tomai als Cuvée: Cabernet Sauvignon, Merlot und Saperavi: dieser Wein lässt mich nicht mehr los: ich bat um weitere drei Gläser um sein Geheimnis zu ergründen und der Winzer war überaus stolz! 

Nun aber der Hammer: Pastoral – ein süßer Dessertwein der seinesgleichen sucht. Samtig  schwarze Brombeeren…, ach probieren Sie ihn selbst – er wird Sie überzeugen!

Allein diese Herzlichkeit des Winzers, diese Unterwürfigkeit dem Produkt gegenüber lässt uns alle immer mal wieder eine Träne vergießen. Auch das er alle Menschen des Dorfes beschäftigt, keine Maschinen einsetzt damit jeder sein Auskommen hat, habe ich in der heutigen Zeit so nirgends mehr erlebt. 

Dieser Tag wird mir ewig in Erinnerung bleiben!

Der Ort liegt im autonomen Gebiet Gagausien, im Süden der Republik Moldau, in der Steppe des Bugeacul entlang des Lunguța-Baches, parallel 46, zwischen den niedrigen und malerischen Hügeln. Bereits mehr als ein halbes Jahrhundert seit seiner Gründung hat sich das kleine Weingut in eine große Weinabteilung verwandelt, die den gesamten Zyklus der Weinzubereitung umfasst: vom Anbau der Stecklinge bis zur Herstellung von Wein und Traubensäften.

Feine Weine und Weinbrände sind der Stolz des Landes, beides international konkurrenzfähig.

Wussten Sie, dass die Geschichte der Weinbereitung in der Republik Moldau bis mindestens ins Jahr 3.000 v.Chr. zurückreicht, als die Daker entdeckt haben, wie aus Trauben Wein entsteht? Das ist der lebende Beweis dafür, dass die Tradition der Weinbereitung in der Moldau im Blut liegt. Auf einer Fläche von ca. 162.000 ha wird hier Wein produziert. Immerhin 10-größter Weinproduzent der Welt und Mitglied der Organisation Internationale de la Vigne et du Vin!

Das kleine Land in Osteuropa ist sich seines ureigenen Terroirs bewußt geworden, dass ihre Cuvées aus internationalen und gerade aus ihren autochthonen Sorten wie Viorica, Rara Neagra, Feteasca Neagra…., ihr Kapital sind und allein in den letzten fünf Jahren rund 750 Millionen Euro in Weinberge, Kellertechnologie und Marketing investiert hat.

Die Weine sind abwechslungsreich und dafür bekannt, ausgezeichnete und ausdrucksstarke Pinot Noirs, Merlots, Saperavis und Cabernet Sauvignons zu erzeugen. 

„Immerhin ist der Wein die Frucht, für die die Moldau einmal berühmt war.“ Wir werden noch viel Spaß an diesen und mit diesen Weinen haben!

Moldawien ist ein malerisches, sonnenverwöhntes Land, das über die besten geographischen und klimatischen Voraussetzungen für den Weinbau verfügt.

Das Relief ist durch niedrige Hügel, sonnige Plateaus und Ebenen geprägt, die von unzähligen kleinen Flüssen und Bächen durchzogen sind, die in die beiden großen Flüssen Nistru und Prut münden. Hier zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite!

Das moderate kontinentale Klima wird durch das Schwarze Meer maßgeblich beeinflusst. Die Winter sind mit einer durchschnittlichen Tagestemperatur zwischen -3 und -5°C recht mild, die Sommer dagegen wundervoll warm: Im Juli liegen die Tagestemperaturen auch nachts über +20°C und erreichen tagsüber gelegentlich bis zu +35-40°C.

Geographisch liegt Moldawien auf demselben Breitengrad wie andere berühmte Weinregionen in Europa, z.B. Burgund (46 -47° nördliche Breite).

Der große Schatz Moldawiens ist sein fruchtbarer Boden.

In der schwarzen Erde – die in anderen Ländern eine echte Rarität ist – wächst und gedeiht fast alles, was einmal darin gepflanzt wurde.

Seit dem Jahrgang 2013 gibt es in Moldawien nach EU-Vorbild ein Qualitätssystem der geschützten geografischen Herkunft, mit den vier Anbaugebieten Valul lui Traian, Stefan Voda, Codru und Divin.

Rebsorte

Saperavi

Land

Moldawien

Weingut

Tomai

Geschmack

Trocken

Allergene/Inhaltsstoffe/Herkunft

Enthält Sulfite, Erzeugnis aus Moldau

Alkoholgehalt (%)

13,5%

Inhalt (Liter)

0,75L

Literpreis

20,00 EUR inkl. MwSt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „2009er Saperavi, Tomai, Moldawien“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top