Feteascā Neagrā, Vinaria din Vale

Einzelpreis:

11,90 

Grundpreis pro Liter: 15.87 €

Über den Wein:

Ein Wein, der 6 Monate in neuen Barriques aus französischer Eiche gelagert wurde, der Geschmack ist samtig, fruchtig, mit Aromen von Kirsche, Himbeere, roter Johannisbeere und Brombeere, verbunden mit würzigen und leicht rauchigen Noten, mit einem angenehmen und langen Nachgeschmack.

Feteascā Neagrā, Vinaria din Vale

Ein Wein, der 6 Monate in neuen Barriques aus französischer Eiche gelagert wurde, der Geschmack ist samtig, fruchtig, mit Aromen von Kirsche, Himbeere, roter Johannisbeere und Brombeere, verbunden mit würzigen und leicht rauchigen Noten, mit einem angenehmen und langen Nachgeschmack.
Jahrgang

2018

Rebsorte

Feteascā Neagrā

Land

Moldawien

Region

Codru

Weingut

Vinaria din Vale

Geschmack

Trocken

Allergene/Inhaltsstoffe/Herkunft

enthält Sulfite, Erzeugnis aus Moldawien

Alkoholgehalt (%)

13,5%

Inhalt (Liter)

0,75

Literpreis

15,87 EUR inkl. MwSt.

Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Sichere Verpackung

Einzelpreis

11,90 

Grundpreis pro Liter: 15.87 €

Geschmack und Aromen:

Aromen von Kirsche, Himbeere, roter Johannisbeere und Brombeere, verbunden mit würzigen und leicht rauchigen Noten

Passt perfekt zu:

Geschmorte Gans, Truthahn und Boeuf Bourguignon.
Das Weingut Vale ist in erster Linie eine Familie mit Werten, Traditionen und Wertschätzung für gut gemachte Dinge, wobei die Liebe zur Weinherstellung von Generation zu Generation weitergegeben wird. Diese Leidenschaft begann mit Großvater Ilie, einem erfahrenen Imker und Winzer in Lunca de Prutului de Jos. Er hatte einen kleinen Weinberg hinter dem Garten und produzierte jeden Herbst mit dem Eifer seiner Hände und seiner Seele Wein, den er bescheiden mit seinen Freunden und seiner Familie teilte. Dort, im Süden Moldawiens, dem Ort mit jahrhundertealten Traditionen, hat das Weingut Vale Wurzeln geschlagen. Die Meisterschaft von Großvater Ilie wurde mit Aufopferung und Beharrlichkeit von der neuen Generation von Davidești übernommen, die die Arbeit seiner Vorfahren fortsetzt und makellose Weine kreiert. Denn ein gut gemachter Wein lässt einen zurückkommen – zu den Ursprüngen, zur Wahrheit, zu dem, was uns besser macht.
Geographisch liegt Moldawien auf demselben Breitengrad wie andere berühmte Weinregionen in Europa, z.B. Burgund (46 -47° nördliche Breite). Der große Schatz Moldawiens ist sein fruchtbarer Boden. In der schwarzen Erde – die in anderen Ländern eine echte Rarität ist – wächst und gedeiht fast alles, was einmal darin gepflanzt wurde. Seit dem Jahrgang 2013 gibt es in Moldawien nach EU-Vorbild ein Qualitätssystem der geschützten geografischen Herkunft, mit den vier Anbaugebieten Valul lui Traian, Stefan Voda, Codru und Divin. Wussten Sie, dass die Geschichte der Weinbereitung in der Republik Moldau bis mindestens ins Jahr 3.000 v.Chr. zurückreicht, als die Daker entdeckt haben, wie aus Trauben Wein entsteht? Das ist der lebende Beweis dafür, dass die Tradition der Weinbereitung in der Moldau im Blut liegt. Auf einer Fläche von ca. 162.000 ha wird hier Wein produziert. Immerhin 10-größter Weinproduzent der Welt und Mitglied der Organisation Internationale de la Vigne et du Vin! Das kleine Land in Osteuropa ist sich seines ureigenen Terroirs bewusst geworden, dass ihre Cuvées aus internationalen und gerade aus ihren autochthonen Sorten wie Viorica, Rara Neagra, Feteasca Neagra…., ihr Kapital sind und allein in den letzten fünf Jahren rund 750 Millionen Euro in Weinberge, Kellertechnologie und Marketing investiert hat. Die Weine sind abwechslungsreich und dafür bekannt, ausgezeichnete und ausdrucksstarke Pinot Noirs, Merlots, Saperavis und Cabernet Sauvignons zu erzeugen.

Feteascā Neagrā, Vinaria din Vale

Nach oben scrollen

Lass Dir Deinen Gutschein nicht entgehen!

Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Gutschein abstauben.

* Pflichtfeld

Kundeninformation!

Liebe Kundinnen und Kunden, aufgrund urlaubsbedingter Abwesenheit können wir Bestellungen erst ab dem 18.06. versenden. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns darauf, Ihnen bald wieder wie gewohnt zur Verfügung zu stehen. Viele Grüße
Ihr Jürgen Schnabel